Schulstart nach den Osterferien 2021

Liebe Eltern,

heute möchten wir Sie darüber informieren, wie der Schulbetrieb an der Ebelfeldschule ab der kommenden Woche 19.04.2021 erfolgt.

Der Wechselunterricht mit Notbetreuung findet weiterhin in
Gruppen 1 (8.00- 10.00 Uhr) und 2 (10.30 -12.30 Uhr) statt.

4a,4b,4c   Mo. Di. Mi. Do. Fr.
3a Di. Mi. Do. Fr.;     3b Mo. Di. Mi. Fr.
3c Mo. Di. Mi. Do.;   3d Mo. Di. Do. Fr.
2a Mo. Di. Do. Fr.;    2b Di. Mi. Do. Fr.
2c Mo. Di. Mi. Do.;   2d Mo. Mi. Do. Fr.
1a Mo. Di. Mi. Fr.;    1b Mo. Di. Mi. Fr.
1c Di. Mi. Do. Fr.
Vorklasse Di. Mi. Do. Fr.

Neu ist, dass die Teilnahme am Präsenzunterricht und an der Notbetreuung künftig nur möglich ist,
wenn ein negatives Testergebnis vorliegt, welches nicht älter als 72 Stunden ist.

Sie können selbst entscheiden, ob Ihr Kind in der Schule einen Selbsttest macht (jedes Kind führt den Test selbst aus – der Lehrer darf nicht eingreifen, er protokolliert nur. Kindgerechte Erläuterung der einzelnen Schritte finden Sie auch unter https://www.hamburg.de/bsb/14961744/torben-erklaert-den-coronatest/.),
oder einen sogenannten Bürgertest an einer der Teststellen außerhalb der Schule.
Ein zuhause durchgeführter Selbsttest reicht allerdings als Nachweis nicht aus.

Schülerinnen und Schüler, die der Schule keinen Nachweis über ein negatives Testergebnis vorlegen und auch nicht vom Selbsttestangebot in der Schule Gebrauch machen, müssen das Schulgelände verlassen und werden ausschließlich im Distanzunterricht beschult.

Wenn Sie sich gegen einen Test entscheiden, melden Sie Ihr Kind bitte schriftlich von der Teilnahme am Präsenzunterricht ab.
Ihr Kind verbringt in diesem Fall die Lernzeit zuhause und erhält von der Schule geeignete Aufgabenstellungen.

Im Menüpunkt Downloads finden Sie die die Einwilligungserklärung zur Durchführung der Selbsttests.

Der Elternbrief des Hessischen Kultusministeriums liegt nun in leichter Sprache und in verschiedenen Fremdsprachen vor.
Die Übersetzungen wurden auf dem Internetauftritt des HKM unter dem folgenden bereits im Elternbrief kommunizierten Link veröffentlicht:
https://kultusministerium.hessen.de/schulsystem/umgang-mit-corona-an-schulen/fuer-eltern/elternbriefe/schul-und-unterrichtsbetrieb-ab-dem-19-april-2021

und sind zusätzlich auch auf der Startseite des Internetauftritts zu finden: https://kultusministerium.hessen.de/ .

Wenn Ihr Kind am Präsenzunterricht teilnehmen soll (Notbetreuung für berechtigte Kinder) geben Sie Ihrem Kind bitte die vollständig ausgefüllte Einwilligungserklärung mit.

Sollte Ihnen ein Ausdruck nicht möglich sein, bieten wir Ihnen an, die Einwilligungserklärung morgen Freitag, den 16.04.2021 in der Zeit von 9.00 – 13.00 Uhr im Sekretariat abzuholen.

gez. P. Eichner    I.Köhler

 

Durchführung von Antigen-Selbsttests zum Nachweis des Coronavirus SARS-CoV-2 in Schulen

Liebe Eltern der Ebelfeldschule,

im Auftrag des Staatlichen Schulamtes Frankfurt senden wir Ihnen die Informationen zur „Durchführung von Antigen-Selbsttests zum Nachweis des Coronavirus SARS-CoV-2 in Schulen

Nach den Osterferien soll für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und weitere in der Schule Tätige die Möglichkeit geschaffen sein, sich zweimal wöchentlich in der Schule selbst testen zu können.

Informationen zu diesem Laienselbsttest von Roche und ein Anleitungsvideo finden Sie unter:

https://www.roche.de/patienten-betroffene/informationen-zu-krankheiten/covid-19/sars-cov-2-rapid-antigen-test-patienten-n/.

Eine kindgerechte Erläuterung der einzelnen Schritte finden Sie auch unter https://www.hamburg.de/bsb/14961744/torben-erklaert-den-coronatest/.

Wir halten es für notwendig, dass Sie sich, sofern Sie sich für eine Teilnahme Ihres Kindes an der Testphase entscheiden, vor der Testung gemeinsam mit Ihrem Kind das Video ansehen, um Fragen Ihres Kindes ggf. vorab zu besprechen.

Sollten Sie den Antigen-Selbsttest für Ihr Kind wünschen, benötigen wir von Ihnen als Erziehungsberechtigte die ausgefüllte, unterschriebene Einwilligungs- und Datenschutzerklärung.

Kopien der Einwilligungserklärung werden unsere Klassenleitungen vorrätig haben.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie erholsame Osterferien.
Wir melden uns bei Ihnen, sobald wir genaueres zum Schulstart nach den Osterferien erfahren. 

Mit freundlichen Grüßen

gez. P. Eichner   I.Köhler

 

Informationen zum Wechselunterricht ab dem 22.02.2021

Sehr geehrte Eltern,

auf Anweisung des Hessischen Kultusministeriums werden wir ab dem 22.02.2021 in den Wechselunterricht (Stufe3) übergehen. Lesen Sie hierzu bitte das Ministerschreiben:

Nach vielen Gesprächen und reiflicher Überlegung bedeutet das für unsere Schule folgendes Wechselunterrichtsmodell:

Wechselmodell an 4 Tagen in der Woche:
Gruppe 1 von 08:00 – 10:00 Uhr
Gruppe 2 von 10:30 – 12:30 Uhr

Die Gruppeneinteilung erfolgt durch die Klassenlehrer.
Welcher Gruppe Ihr Kind zugeteilt wurde und an welchen Tagen Ihr Kind Präsenzunterricht haben wird, erfahren Sie bis spätestens Mittwoch, den 17.02.2021 durch die Klassenlehrer.

Der Präsenzunterricht soll Ankerpunkt für die Kontaktaufnahme zwischen Schüler und Schule sein. Unterrichtsinhalte werden sich primär auf die Fächer Deutsch, Mathe und Sachunterricht beziehen und dienen der Vermittlung neuer Lerninhalte, welche im Distanzunterricht gefestigt werden sollen.

Wir möchten Sie bitten, mit Ihrem Kind folgendes zu besprechen:

  •   Gemäß den Anweisungen des HKMs müssen alle Kinder und Lehrer die gesamte Zeit eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

  •   Die Kinder sollen bitte pünktlich zum Unterricht erscheinen und nach Möglichkeit 5 Minuten vor Unterrichtsbeginn die Klassenräume eigenständig betreten.

  •   Im Klassenraum sind die Tische so gestellt, dass der Abstand von 1,5 Meter möglichst gewahrt werden kann.

  •   Jedem Kind wird ein fester Arbeitsplatz zugeteilt.

  •   Wir werden keine Gruppenarbeiten als methodische Unterrichtsform nutzen.

  •   Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind alle Schulmaterialien im Ranzen mitbringt (ein Austausch z.B. Stifte etc. darf nicht erfolgen).

  •   Bitte geben Sie Ihrem Kind eine Ersatzmaske im Schulranzen mit.

page1image58907584

Kinder einer Risikogruppe, sowie diejenigen die mit Angehörigen von Risikogruppen in häuslicher Gemeinschaft leben, können weiterhin im Distanzunterricht beschult werden (ärztliche Bescheinigung). Hier findet der Austausch von Arbeitsmaterialien individuell mit Ihrer Klassenleitung statt.

Wir möchten Sie dringend darauf hinweisen, dass Sie Ihr Kind bei folgenden Krankheitssymptomen nicht in die Schule senden dürfen:
Halsschmerzen, Schnupfen, Husten, erhöhte Temperatur/Fieber, Kopfschmerzen, Ohrenschmerzen, Übelkeit und Bauchschmerzen, Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns, Gliederschmerzen, Erbrechen und Durchfall. Bitte teilen Sie uns bis 08:15 Uhr mit, falls Ihr Kind kurzfristig erkrankt ist. Gerne können Sie dies über unsere E-Mail poststelle.ebelfeldschule@stadt-frankfurt.de tun.

Bei dringendem Betreuungsbedarf bieten wir täglich von 7.30 Uhr – 12.30 Uhr eine Notbetreuung an.
Zur Teilnahme an der Notbetreuung berechtigt, sind Schülerinnen und Schüler, wenn beide sorgeberechtigten Elternteile/Alleinerziehende ihrer Erwerbstätigkeit oder ihrem Studium nachgehen müssen. Diese Voraussetzung ist durch eine Bescheinigung des Dienstherrn oder Arbeitgeber nachzuweisen.

(Die Bescheinigung finden Sie auf unserer Homepage. Alternativ haben die Klassenleitungen eine Kopie vorrätig.)
Wir bitten Sie, uns die Anmeldebescheinigung schnellstmöglich (auch per Mail möglich) zukommen zu lassen.

Die Notbetreuung ist in Jahrgänge unterteilt. Auch hier müssen Gemäß den Anweisungen des HKM alle Kinder und Lehrer die gesamte Zeit eine Mund-Nasen- Bedeckung tragen (Ausnahme Essen und Trinken). Regelmäßige Maskenlüftungspausen werden ermöglicht.

Wir wissen, dass unser Wechselmodell kaum zeitliche Entlastung für Sie als Eltern bietet, erhoffen uns aber für unsere Kinder einen höheren Lerngewinn.
Ebenso mussten wir feststellen, dass das Tragen der Mund–Nasen-Bedeckung im Unterricht (Konzentration, Sprechen) über einen längeren Zeitraum für Kinder eine große Anstrengung darstellt.

Mit freundlichen Grüßen

gez. P. Eichner       I.Köhler

Wechselunterricht frühestens ab dem 22.02.21

Sehr geehrte Eltern,

in dieser Datei finden Sie die neuesten Informationen des Hessischen Kultusministers:

Wie Sie diesem Schreiben entnehmen können, findet vorerst weiterhin kein Wechselunterricht statt. 
Wir melden uns wieder bei Ihnen, sobald Planungen konkreter werden können.

Info zur nächsten Woche (KW 7):
Am 15.02.2021 sind alle Frankfurter Schulen geschlossen (Rosenmontag).
Wir verschieben also den Materialaustausch auf Dienstag, 16.02.2021.

Mit freundlichen Grüßen

gez. P. Eichner       I. Köhler

 

Verlängerung Maßnahme Distanzunterricht

Liebe Eltern der Ebelfeldschule,

wir haben heute vom Hessischen Kultusministerium mitgeteilt bekommen, dass alle geltenden Maßnahmen bis zum 14. Februar 2021 verlängert werden.

Zur Bekämpfung der Pandemie ist es wichtig, dass nach wie vor so viele Schülerinnen und Schüler wie möglich zuhause lernen und von dort am Distanzunterricht teilnehmen.

Am Freitag, den 29.01.2021 endet das 1. Schulhalbjahr (Zeugnisausgabe 3.+ 4. Klassen). An diesem Tag erfolgt die Betreuung durch die Lehrkräfte von der 1.-3. Stunde (08.00 Uhr bis 10:45 Uhr).

Die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen, welche sich im Distanzunterricht befinden, haben an diesem Tag die Möglichkeit ihre Zeugnisse in der Zeit von 11.00 – 12.00 Uhr bei den KlassenlehrerInnen im Klassenraum abzuholen.

Falls die Zusendung des Zeugnisses auf dem Postweg erfolgen muss, bitten wir Sie uns dies bis spätestens Mittwoch, den 27.01.2021 per Mail mitzuteilen.

Ab Montag, den 25.01.2021 haben alle Eltern deren Kinder sich im Distanzunterricht befinden, die Möglichkeit die Bescheinigung für das Kinderkrankengeld in der Schule abzuholen. Falls Sie die Zusendung der per Mail wünschen, bitten wir Sie uns zu kontaktieren.

Wenn das Infektionsgeschehen es zulässt und vorbehaltlich der weiteren gemeinsamen Entscheidungen von Bund und Ländern ist beabsichtigt, ab dem 15.Februar 2021 in den Wechselunterricht überzugehen, wobei eine Notbetreuung weiterhin gewährleistet wird.

Selbstverständlich werden wir Sie diesbezüglich rechtzeitig informieren.

Herzliche Grüße

gez. P. Eichner      I. Köhler

Vielen Dank an alle Eltern, Großeltern, Tanten, Onkel, Freunde..

Liebe Eltern,

unser besonderer Dank gilt heute vor allem den Eltern und allen beteiligten Personen, die Ihre Kinder in dieser schwierigen Zeit zu Hause schulisch betreuen.

Wir wissen aus unseren Erfahrungen, dass das Lernen unserer Grundschulkinder gelegentlich eine große Herausforderung für uns Erwachsene darstellen kann. Es bedarf viel Zuspruch und Lob, um eventuelle Unsicherheiten, Selbstzweifel, Konzentrationsschwächen und Trotzanfälle zu überwinden.

Scheuen Sie sich bitte nicht bei Bedarf die KlassenlehrerIn Ihres Kindes oder uns als Schulleitung, über die bekannten Kommunikationswege zu kontaktieren.

An den kommenden Montagen (18.01. und 25.01.2021) können Sie die bearbeiteten Aufgaben (der Vorwoche) der KlassenlehrerIn zukommen lassen und die neuen Aufgaben entgegen nehmen.

Aufgrund der klassenweise unterschiedlichen Bedingungen (Anzahl der vor Ort betreuten Kinder) und um einen Personenstau zu vermeiden, werden Sie durch ihre KlassenlehrerIn über den Zeitpunkt der Bring-/ Ausgabemöglichkeit im Klassenraum der Schule informiert.

Sobald wir neue Informationen vom Staatlichen Schulamt z.B. zur Zeugnisausgabe (Kl. 3 und 4) oder zur Beschulung ab Februar erhalten, werden wir diese an Sie weiterleiten.

Vielen lieben Dank auch an die fleißigen und hilfsbereiten Klassenelternbeiräte für Ihre Unterstützung.

Mit freundlichen Grüßen

gez. P. Eichner      I. Köhler

Distanzunterricht ab dem 11.01.2021

Liebe Eltern der Ebelfeldschule,

wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein gutes und gesundes Neues Jahr 2021.

Wie Sie sicherlich durch die Medien erfahren konnten, findet der Schulstart nicht wie gewohnt statt.

Entsprechende den Anweisungen des hessischen Kultusministeriums ist, wie an den Tagen vor den Weihnachtsferien, bis zum 31.01.2021 die Präsenzpflicht ausgesetzt. Das bedeutet:

  • Bitte teilen Sie uns per E-Mail mit, ob Ihre Kinder dem Unterricht in der Schule fernbleiben. Dabei gilt der Grundsatz, dass möglichst alle SchülerInnen am Distanzunterricht teilnehmen und nur dann in die Schule gehen sollen, wenn es Ihnen beruflich oder aus anderen Gründen nicht möglich ist, Ihre Kinder zuhause zu betreuen.
  • Die Betreuung im Profil 1 (Hausaufgabenbetreuung) findet nicht statt.
  • Die Klassenstufen Vorklasse, 1 und 2 werden täglich in der Zeit von
    08:45 Uhr bis 12:30 Uhr (2. bis 5. Stunde) durch eine Lehrkraft betreut.
  • Die Klassenstufen 3 und 4 werden täglich in der Zeit von
    08:00 Uhr bis 12:30 Uhr (1. bis 5. Stunde) durch eine Lehrkraft betreut.
  • Die Frühbetreuung ab 7:30 Uhr steht wie gewohnt zur Verfügung. Es besteht eine Maskenpflicht.
  • Die angebotenen Arbeitsaufträge für die SchülerInnen werden am Dienstag, 12.01.2021(für die Woche vom 11.01. bis 15.01.2021) bereitstehen. Die Verteilung der Arbeitsaufträge erfolgt per Mail, Homepage oder Ausgabe zwischen 10:00 Uhr und 11:30 Uhr am Dienstag, 12.01.2021 am Klassenraum.
  • Während des Aufenthalts im Klassenraum und in den Pausen wird sehr regelmäßig gelüftet. Es bieten sich daher an, Ihrem Kind einen warmen Pullover/eine warme Jacke zusätzlich mitzugeben, die bei Bedarf übergezogen werden kann.
  • Auf dem gesamten Schulgelände und im gesamten Schulgebäude (im Klassenraum aufgehoben, wenn SchülerIn sich auf festem Platz befindet) gilt eine Maskenpflicht sowohl für die Erwachsenen als auch für die Kinder. Wir bitten alle Eltern dringend darum, Ihre Kinder außerhalb des Schulgeländes zu verabschieden/abzuholen. 
    Ein Betreten des Schulgeländes ist nur für Schulpersonal und Schulkinder erlaubt. Eltern und Besucher werden gebeten, sich vorher per E-Mail bei der entsprechenden Lehrkraft, oder beim Sekretariat unter der E-Mail-Adresse: ebelfeldschule@stadt-frankfurt.de oder Telefon 069 – 212-35598 anzumelden.

Um die Kommunikation zwischen Elternhaus und Schule sicherstellen zu können, nutzen Sie bitte die Ihnen bekannte E-Mail-Adressen Ihrer Klassenleitung. Für einen Kontakt zum Sekretariat und/oder zur Schulleitung nutzen Sie bitte diese E-Mail-Adresse: poststelle.ebelfeldschule@stadt-frankfurt.de
Informationen findet Sie auch zeitnah auf unserer Schulhomepage: www.ebelfeldschule.de

Herzliche Grüße

 

gez. P. Eichner   I. Köhler

Informationen für den 16.12. – 18.12.20

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

zur Eindämmung der Pandemie ist es notwendig, den Präsenzunterricht in der Zeit vom
16. Dezember 2020 bis 18. Dezember 2020 einzuschränken und auf das Distanzlernen auszuweichen.

Da wir in dieser Woche eine Projektwoche geplant haben wird es von uns keine verpflichtenden Unterrichtsmaterialien geben.

Falls es Ihnen nicht möglich ist, Ihr Kind zuhause zu betreuen, teilen Sie uns bitte mit, ob Ihr Kind an allen Schultagen bis zu den Ferien in der Schule unterrichtet werden soll.

Mit freundlichen Grüßen

gez. P. Eichner      I. Köhler

Wichtige Informationen für Schulen und Eltern (HKM)

Die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder und die Kanzlerin haben sich auf zusätzliche, umfassende Maßnahmen in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens verständigt, welche auch den Schulbetrieb betreffen.

Bis zum letzten Schultag, Freitag, dem 18. Dezember 2020, gilt folgendes:

  • Am Montag, dem 14. Dezember 2020, sowie am Dienstag, dem 15. Dezember 2020, finden der Unterricht und die Ganztagsangebote in allen Klassenstufen nach den jeweils bestehenden Regeln wie bisher statt.

  • Ab Mittwoch, dem 16. Dezember 2020, bis zum letzten Schultag, am Freitag, dem 18. Dezember 2020, gelten für alle Jahrgangsstufen folgende Regelungen:
    • Schülerinnen und Schüler sollen, wann immer es möglich ist, zu Hause betreut werden. Daher können sie je nach Entscheidung der Eltern bzw. Erziehungsberechtigten (volljährige Schülerinnen und Schüler treffen die Entscheidung selbst) dem Unterricht und den Ganztagsangeboten in der Schule fernbleiben. Die Schülerinnen und Schüler nehmen dann von zuhause aus im Rahmen des schulischen Angebotes am Distanzlernen teil. In jedem Falle bitten wir, die Entscheidung der Schule mitzuteilen, insbesondere wenn das Kind am Präsenzunterricht und am Ganztagsangebot teilnehmen soll. Die Entscheidung gilt für alle drei Tage, vom Mittwoch, dem 16. Dezember 2020, bis Freitag, dem 18. Dezember 2020, einheitlich. Ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenz- und Distanzunterricht ist nicht möglich.
      Für Schülerinnen und Schüler mit einem Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung, der eine besondere Betreuung erfordert, muss diese in Absprache mit den Eltern oder Erziehungsberechtigten in der Schule sichergestellt werden.       
       
    • Klausuren
      Klassenarbeiten, Klausuren und sonstige Prüfungen finden zwischen dem 16. und 18. Dezember 2020 nicht statt. Eine Ausnahme gilt für Klassenarbeiten, Klausuren oder sonstige Prüfungen, welche für den Schulabschluss 2021 unaufschiebbar sind. Diese dürfen unter Einhaltung der Hygienebestimmungen und der Abstandsregeln in der Schule stattfinden. Die Schulen informieren die Schülerinnen und Schüler hierüber gesondert. Für diesen Fall gilt die Aufhebung der Präsenzpflicht nicht.
       
    • Abschlussprüfungen/Abitur
      Für alle im Jahr 2021 anstehenden Abschlussprüfungen, insbesondere das Abitur, wird gewährleistet, dass nur diejenigen Lerninhalte Prüfungsgegenstand sind, die auch vermittelt wurden.
       
    • Ganztagsbetreuung/Ferienbetreuung
      Die Ganztagsangebote können nach heutigem Stand weiter durchgeführt werden. Dabei gelten die Regelungen des aktuellen Hygieneplans des Hessischen Kultusministeriums sowie des Hygieneplans der jeweiligen Schule. Zum Zweck der Kontaktbeschränkung und der Nachverfolgung sind dabei feste Gruppen zu bilden, eine Durchmischung verschiedener Schülergruppen muss vermieden werden.
      Das gilt nach aktuellem Stand auch für die Ferienbetreuung. Mit Blick auf den Schulbeginn nach den Weihnachtsferien bedeutet dies, dass die Regelungen für die Betreuung zunächst auch für die Zeit ab dem 11. Januar 2021 gültig sind. Sollten sich Änderungen aufgrund einer neuen Infektionslage Anfang Januar ergeben, werden wir rechtzeitig informieren.
       
    • Unterrichtsstart nach den Weihnachtsferien
      Der 1. Schultag nach den Weihnachtsferien ist weiterhin für den 11. Januar 2021 vorgesehen. Aufgrund der Dynamik des Infektionsgeschehens kann es zu organisatorischen Anpassungen des Schulbetriebs kommen. Die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder und die Kanzlerin planen, am 5. Januar 2021 zu einem erneuten Treffen zusammenzukommen.
      Wir halten Sie zu möglichen Veränderungen auf dem Laufenden und informieren Sie über unsere Internetseite www.kultusministerium.hessen.de.