SEB

Unsere gewählten Schulelternbeiratsvorsitzenden sind Frau Buchmann und Frau Osiak.

Möglichkeiten zur Mitbeteiligen von Eltern an der Ebelfeldschule

Es gibt mehrere Möglichkeiten, sich als Eltern aktiv in den Schulalltag einzubringen und diesen mitzugestalten. Somit können die Rahmenbedingungen der Kinder positiv beeinflusst werden. Diese Möglichkeiten sind:

  • Wahl zum Elternbeirat
  • Wahl zum Mitglied der Schulkonferenz
  • Beteiligung an Schulprojekten z.B. Gestaltung des Schulgartens, Weihnachtsmarkt, Bundesjugendspiele…
  • Eintritt in den Förderverein der Ebelfeldschule

Klassenelternabende

In den Kindertagesstätten war man sicherlich noch intensiv über den Alltag des Kindes informiert, so ändert sich dies jedoch mit dem Eintritt in die Grundschule. Die Kinder gehen in den Unterricht, die Eltern bleiben außen vor. Dies ist ein wichtiger Schritt für die Entwicklung und Selbstständigkeit der Kinder. Anfangs ist diese Trennung sehr ungewohnt und auch schwer. Um jedoch weiterhin über die Belange der Kinder informiert zu sein, ist es ratsam an den Klassenelternabenden teilzunehmen. Hier werden die Eltern über die Lehrer zu Unterrichtsinhalten, der Klassengemeinschaft und zu Veränderungen innerhalb der Schulgemeinschaft informiert. Des Weiteren bieten die Elternabende Gelegenheit, Fragen zu stellen und Anregungen einzubringen.
Eine Teilnahme möglichst aller Eltern ist sehr wichtig für eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den Kindern, deren Eltern und den Lehrern.

Klassenelternbeiräte

Auf den Klassenelternabenden jeweils im 1. und im 3. Schuljahr werden für zwei Jahre die Elternbeiräte gewählt. Die Elternbeiräte vertreten die Klasseneltern und bestehen aus jeweils zwei Personen: dem Vorsitzenden und dem Stellvertreter. Folgende Aufgaben kommen auf die beiden zu:

  • Einberufung der Elternabende
  • Ansprechpartner von Eltern und Klassenlehrer
  • Teilnahme an Schulelternbeirats-Konferenzen
  • Vertretung der Elterninteressen im Schulelternbeirat
  • Weiterleitung von Informationen

Schulelternbeirat (SEB)

Auf der Schulelternbeiratskonferenz treffen sich die Elternbeiräte aller Klassen mit der Schulleitung. Sie dient dem Austausch über allgemeine schulische Belange oder spezielle Probleme. Die Elternbeiräte bilden für die SEB jeweils einen Vorsitzenden und einen stellvertretenden Leiter für die Dauer von zwei Schuljahren.

Eine SEB-Konferenz wird in der Regel einmal pro Schulhalbjahr oder je nach Bedarf einberufen.

Schulkonferenz

Das wichtigste Beschlussorgan der Schule ist die Schulkonferenz. Hier werden aktuelle aber auch langfristige Schulentwicklungen besprochen und festgelegt. Die Elternschaft ist mit fünf stimmberechtigten Teilnehmern sowie deren fünf Stellvertretern in der Schulkonferenz vertreten. Diese müssen nicht zwangsläufig Elternbeiräte sein. Sie werden im Turnus von zwei Jahren von den Elternbeiräten auf einer SEB-Sitzung gewählt.
Die Schulkonferenz setzt sich zusammen aus jeweils fünf Vertretern der Lehrerschaft und fünf Vertretern aus der Elternschaft und der Schulleitung (Vorsitz) zusammen. Eltern und Lehrer sind gleichermaßen stimmberechtigt. Beschlüssen bedürfen der Mehrheit der abgegebenen Stimmen. Bei Stimmgleichheit entscheidet die Stimme der oder des Vorsitzenden.